Vergütung des positiven Interesses bei abgebrochenen Verhandlungen

Kürzlich hat der Gerechtshof Amsterdam (nachfolgend der Gerichtshof) ein Urteil erlassen, in dem es als inakzeptabel erachtet wurde, dass die Verhandlungen abgebrochen wurden, wobei der Schadenersatz auch den entgangenen Gewinn umfassen kann. Der Schadensersatz für entgangenen Gewinn bei Abbruch von Vertragsverhandlungen. Dies ist aus mehreren Gründen interessant. Bei der Beurteilung der Haftung wegen des [...]

2018-03-21T19:47:24+01:00 By |

Konsequenzen des niederländischen Koalitionsvertrags von 2017

Welche Konsequenzen hat der niederländische Koalitionsvertrag aus dem Jahr 2017 für das Unternehmens- und Arbeitsrecht? – eine Übersicht Mit der Bestellung des Kabinetts Rutte 3 gibt es auch einen neuen Koalitionsvertrag. Auf dem Gebiet des Unternehmensrechts und des Arbeitsrechts werden einige Veränderungen eintreten. LexQuire setzt Sie darüber gerne in Kenntnis. Arbeitsrecht Eine Summierung von Entlassungsgründen [...]

2018-02-28T13:53:51+01:00 By |

Der außergerichtliche Vergleich – möglich oder nicht?

Als Ausgangspunkt bei den getroffenen Vereinbarungen gelten die Grundsätze pacta sunt servanda, Parteiautonomie und Vertragsfreiheit. Wenn ein Unternehmen in Schwierigkeiten gerät, kann die Notwendigkeit entstehen, von getroffenen Vereinbarungen abzusehen und eine Insolvenz mithilfe eines außergerichtlichen Vergleichs abzuwenden. Der Freiraum für einen Schuldner zur Erzwingung eines Vergleiches ist zwar begrenzt, jedoch ist auch ein gewisser Spielraum [...]

2018-02-28T09:53:09+01:00 By |