Auflösung eines Bürgschaftsvertrages

In diesem Beitrag gehe ich kurz auf die Frage ein, ob ein Bürgschaftsvertrag aufgelöst werden kann. Der Hoge Raad (oberstes Gericht der Niederlande) hat am 15. Juni 2018[1] entschieden, dass dies grundsätzlich nicht möglich ist. Der Fall war (vereinfacht wiedergegeben) wie folgt: A hatte für B eine Bürgschaft gegenüber einer Bank übernommen. B konnte [...]

2018-11-20T11:14:46+02:00 By |

Der Wert eines Gesellschaftervertrages

Einleitung Der Abschluss von Vereinbarungen kann für Gesellschafter von wesentlicher Bedeutung sein. Im Rahmen von Gesellschafterverträgen ist besonders deren juristische Relevanz ausschlaggebend. Demnach ist zunächst stets zu prüfen, ob die im Gesellschaftsvertrag geregelten Rechte und Pflichten gerichtlich einklagbar sind. Alle Rechtsverhältnisse zwischen den Organen eines Unternehmens (etwa zwischen dem Vorstand und der Hauptversammlung) unterliegen [...]

2018-11-20T11:07:06+02:00 By |

Vergütung des positiven Interesses bei abgebrochenen Verhandlungen

Kürzlich hat der Gerechtshof Amsterdam (nachfolgend der Gerichtshof) ein Urteil erlassen, in dem es als inakzeptabel erachtet wurde, dass die Verhandlungen abgebrochen wurden, wobei der Schadenersatz auch den entgangenen Gewinn umfassen kann. Der Schadensersatz für entgangenen Gewinn bei Abbruch von Vertragsverhandlungen. Dies ist aus mehreren Gründen interessant. Bei der Beurteilung der Haftung wegen des [...]

2018-03-21T19:47:24+02:00 By |

Pfandrecht gegenüber Eigentumsvorbehalt: Das Rabobank/Reuser-Urteil praktisch unter die Lupe genommen

Das Pfandrecht und der Eigentumsvorbehalt sind heutzutage unverzichtbare Sicherheiten für jeden Lieferanten von Waren. Ein Eigentumsvorbehalt ist brauchbar, wenn der Lieferant die Waren selbst zurückbekommen können möchte, ein Pfandrecht hingegen, wenn der diesbezügliche Wert bedeutsamer ist. Die Frage ist jedoch, was geschieht, wenn beide Rechte gleichzeitig für ein bestimmtes Gut gelten. Darüber hat der oberste [...]

2017-12-14T22:20:32+02:00 By |